Was wurde aus meinen Kindheitsträumen? 

Nanny Anny ruft zu einer  Blogparade zum Thema Kindheitsträumen auf. Diese sprach mich an und deshalb hab ich gleich mitgemacht.


Ja wir alle waren mal Kinder und hatten Träume wie unser Leben als Erwachsner sein sollte. Was aus meinen Kindheitsträumen wurde, könnt ihr den nächsten Zeilen lesen:

Ich wollte Friseurin werden

Na draus wurde mal nichts. Heute bereue ich es sehr, dass ich diesen Lerberuf nicht ausgeübt habe. Stattdessen absolvierte ich eine höhere Schule und schloss diese als Bürokauffrau ab. Das mache ich jetzt noch immer. Würde es die Möglichkeit auf eine Unschulung zur Friseurin geben, würde ich es machen.

Haus mit Garten 

Ich wuchs als Kind schon in einem Haus auf, am Bauernhof und sehr ländlich. Mein Traum war es in einem Haus mit großen Garten zentral zu wohnen. Nicht in der Stadt, aber um auch mal zu Fuß einkaufen gehen zu können.  Dieser Traum hat sich für mich im September 2015 verwirklicht, als wir in unser Haus mit großen Garten zogen. Hier fühle ich mich angekommen und vollkommen. Richtig wohl und bin liebend gerne zu Hause.

Vor 25ig Mama zu werden 

Hier sah ich immer schon meine Mama als mein Vorbild. Sie wurde auch „jung“ Mama. Sie bekam mich mit 23. Jahren. Als ich meinen Dominik kennenlernte, war das ein Punkt in der Zukunftsplanung bei dem wir uns von Anfang an völlig einig waren. So beschlossen wir im Herbst 2014 eine Familie zu gründen. Im Juni des darauffolgenden Jahres wurden wir Eltern von unserer bezaubernden Tochter.

Ein Haustier

Als Kind war ich umgeben von Tieren. Hund, Katz, Kuh, Huhn und noch ein paar andere Tiere waren ein Teil meiner Kindheit. So war meine Vorstellung als Erwachsene auch ein Haustier zu haben. Naomi, unser Hund hat mir diesen Kindheitstraum erfüllt. Sie gehört für uns zu Familie und ist mir ihren knapp 5kg unser Beschützer und Hausbewacher. Kein Fremder darf ohne vorher an sie vorbei zu müssen zu uns. Zwei Landschildkröten gehören auch seit heuer zu unserem Familienleben.

Eine große eigene Hochzeit feiern 

Auch einer meiner Kindheitsträume. Ich stelle mir das als Kind immer vor, wie es wohl sein wird, diesen wundervollen Tag selbst zu erleben, mit all unseren Verwandten, Freunden und der Familie. Dieser Traum hat sich bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erfüllt. Aber ich hab noch ein paar Jährchen um auch diesen mit meinem Lebenspartner umzusetzen können.

Das waren ein paar meiner Kindheitsträume. Ich möchte mich Nanny Anny bedanken, für den Aufruf zur Blogparade. 

Alles Liebe und bis Bald, 
Bianca 

 

 

 

4 Kommentare zu „Was wurde aus meinen Kindheitsträumen? 

  1. Hat dies auf Nanny Anny rebloggt und kommentierte:
    Bianca hat auch einen Beitrag zur Blogparade „Was wurde aus deinen Kindheitsträumen“ geschrieben.

    Danke Bianca, schön zu lesen, dass sich so vieles erfüllt hat. Das mit der Hochzeit klappt auch noch, da bin ich mir sicher ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s